Ausstellungsführung Evangelisch in Hohenzollern

Mittwoch, 15. November 2017: Führung durch die Wanderausstellung „Evangelisch in Hohenzollern“ mit Dr. Andreas Zekorn.


Das 500-jährige Reformationsjubiläum ist für den Evangelischen Kirchenbezirk Balingen und das Staatsarchiv Sigmaringen Anlass, an eine Besonderheit evangelischen kirchlichen Lebens im deutschen Südwesten zu erinnern: Bis 1950 bildeten die fünf evangelischen Kirchengemeinden Hohenzollerns einen selbständigen Kirchenbezirk innerhalb der Kirche der altpreußischen Union. Unter dem Titel „Evangelisch in Hohenzollern“ zeigt eine Wanderausstellung die Geschichte der Protestanten und ihrer kirchlichen Organisation in Hohenzollern von den Anfängen bis zur Eingliederung der fünf hohenzollerischen Kirchengemeinden Dettingen, Gammertingen, Haigerloch, Hechingen und Sigmaringen in die Evangelische Landeskirche in Württemberg. Die Ausstellung wird bis 25.11.2017 in der Rathausgalerie Balingen gezeigt. Kreisarchivar Dr. Andreas Zekorn wird bei seiner Führung durch die Ausstellung besondere Aspekte hervorheben und erläutern, beispielsweise die „katholischen Pietesten“, die es in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Bietenhausen und Höfendorf gab. Auch auf die evangelische Kirche im Dritten Reich wird einzugehen sein. So war der evangelische Stadtpfarrer von Hechingen, Peter Katz, ein Judenchrist, der zwangsweise in den Ruhestand geschickt wurde.

19.00 Uhr Balingen, Rathausgalerie, Färberstr. 2, Eintritt frei.
 

 

Startseite   Kontakt   Sitemap   Impressum   Datenschutzerklärung  
© 2010 - 2017 Heimatkundliche Vereinigung - Alle Rechte vorbehalten .

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz