Lorenz: Kirchen und Kleindenkmale in Jungingen

Sonntag, 29. August 2021 Halbtagesexkursion mit Helmut Lorenz: Kirchen und Kleindenkmale in Jungingen

Die Heimatkundliche Vereinigung Zollernalb startet endlich wieder mit ihrem Exkursionsprogramm. Los geht es mit einer Wanderung auf den Spuren des Hohenzollerischen Jakobsweges. Unter der kundigen Leitung von Helmut Lorenz werden die Wallfahrtskirche St. Silvester, die St. Anna-Kapelle und Kleindenkmalen in Jungingen besucht.

Vom Parkplatz des Hotels Post aus geht es auf einen Rundgang durch Jungingen im Killertal. Nach wenigen hundert Metern führt der „Hohenzollerische Jakobsweg“ zur Wallfahrtskirche St. Sylvester. Von dort geht es hinab zum Pilgerdenkmal (auf dem abgekürzt „Santiago de Compostela 2130 km“ steht), am Wasserspiel vorbei und weiter entlang der Starzel in der engen Ortsdurchfahrt der B32, die von historischen Fachwerkhäusern gesäumt ist. Beim „Schweinchenbrunnen“ steigt der Weg hinauf zur über 500 Jahre alten St. Anna – Kapelle. Nach Besuch des neuen Friedhofs mit mehreren Gefallenendenkmälern und historischen Grab- und Gedenksteinen geht es wieder hinunter zum Ausgangspunkt. Mehrere Denkmale, die gezeigt werden, finden sich auch in der Publikation: „Schätze am Wegesrand, Kleindenkmale im Zollernalbkreis“ wieder, die im Jan Thorbecke Verlag in der Reihe Zollernalb-Profile erschienen ist.

14.00 Uhr, Treffpunkt Parkplatz des Hotels Post, Killertalstraße 19. Die Teilnahme ist frei, aber auf 20 Teilnehmende beschränkt.

Anmeldung erforderlich über den Geschäftsführer Hans Schöller, Tel. 07432 6807 oder geschaeftsfuehrer [at] heimatkundliche-vereinigung.de">geschaeftsfuehrer [at] heimatkundliche-vereinigung.de. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Startseite   Kontakt   Sitemap   Impressum   Datenschutzerklärung  
© 2010 - 2021 Heimatkundliche Vereinigung - Alle Rechte vorbehalten .

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz