Scheiling: Bad Urach - Ausstellung Mechthild

Mittwoch, 29.1.2020: Tagesexkursion mit Johann Scheiling: Bad Urach. Stadt- und Kirchenführung sowie Besuch der Ausstellung „Mechthild (1419 – 1482) im Spiegel der Zeit“.

Die Stadtführung mit Schwerpunkt Geschichte und anschließender Führung durch die Stiftskirche St. Amandus bildet einen guten Einstieg in den am Nachmittag stattfindenden Ausstellungsbesuch.

Zum 600. Geburtstag Mechthilds von der Pfalz widmet das Hauptstaatsarchiv Stuttgart der beeindruckenden Fürstin eine Ausstellung im Residenzschloss Urach, die sich an ihrem bewegten Leben orientiert. Im Fokus steht das kulturelle Umfeld an ihren Höfen in Urach und Rottenburg. Mechthild gilt als eine der bedeutendsten Frauengestalten in der Geschichte des deutschen Südwestens. Als Tochter des Kurfürsten von der Pfalz war sie mit Graf Ludwig von Württemberg († 1450) und in zweiter Ehe mit Erzherzog Albrecht von Österreich († 1463), dem Bruder des Kaisers verheiratet. Als Mutter von Eberhard im Bart hatte sie im Spannungsfeld zwischen Pfalz, Württemberg und Habsburg einen gewichtigen Einfluss. Mit Eberhard gemeinsam kommt Mechthild auch für die Gründung der Universität Tübingen besondere Bedeutung zu. Vor allem besaß ihr Witwensitz, der sogenannter „Musenhof“ in Rottenburg, eine großartige Ausstrahlung als Zentrum von Literatur und Kunst. Die Fürstin repräsentierte ihren Hof als gebildete Mäzenin und großzügige Stifterin. Bis heute ist die Erinnerung an Mechthild weit über Rottenburg hinaus lebendig geblieben.

Busfahrt: Abfahrt 8.00 Uhr am Busbahnhof Ebingen und an der Stadthalle Balingen um 8.30 Uhr. 35 Euro für Busfahrt, Eintritte und Führungen.

Startseite   Kontakt   Sitemap   Impressum   Datenschutzerklärung  
© 2010 - 2020 Heimatkundliche Vereinigung - Alle Rechte vorbehalten .

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz