Zundel: Museum der Universität Tübingen MUT - Eiszeitkunst

Samstag,15.10.2022 Tagesexkursion mit Bettina Zundel: Museum der Universität Tübingen MUT | Alte Kulturen – Führung zu den Highlights inklusive UNESCO Welterbe Eiszeitkunst mit anschließend geführten Rundgang durch die historische Altstadt von Tübingen.

Das Museum Alte Kulturen auf Schloss Hohentübingen ist als Teil des MUT und damit der Universität Tübingen das einzige universitäre Museum weltweit mit Exponaten gleich zweier UNESCO-Weltkulturerbeeinträge. Die Highlight-Führung präsentiert die Glanzstücke des Museums: Die vor rund 40 000 Jahren aus Mammutelfenbein gefertigten Tierminiaturen – die ältesten Kunstwerke der Menschheit (UNESCO-Weltkulturerbe), Funde zum UNESCO-Welterbe der Pfahlbauten und der Keltenfestung Heuneburg sowie eine große Antikensammlung und den „Tübinger Waffenläufer“. Das Alte Ägypten präsentiert sich mit der begehbaren Opferkammer eines Grabes aus dem Alten Reich, und europaweit singulär ist ein Sarg mit einer Sternenuhr. Der Rittersaal mit rund 350 Abgüssen griechischer und römischer Skulpturen gilt als eine der schönsten Abguss-Sammlungen Deutschlands. Anschließend führt Bettina Zundel durch die historische Altstadt Tübingens, in der es neben dem Rathaus und der Stiftskirche St. Georg, beide aus dem 15. Jahrhundert, viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt.

Bahnfahrt, Abfahrtszeiten: Ebingen 8.04 Uhr, Balingen 8.30 Uhr, Hechingen 9.01 Uhr Die Exkursionskosten (Bahnfahrt und Führungen) betragen Euro 25,-.

Anmeldungen an den Geschäftsführer der Heimatkundlichen Vereinigung Zollernalb Hans Schöller, Tel. 07432-6807 oder geschaeftsfuehrer [at] heimatkundliche-vereinigung.de">geschaeftsfuehrer [at] heimatkundliche-vereinigung.de

Startseite   Kontakt   Sitemap   Impressum   Datenschutzerklärung  
© 2010 - 2022 Heimatkundliche Vereinigung - Alle Rechte vorbehalten .

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz